Jan Helge Petri hat mit seiner Reportage über Boxer in Ghana zwei Mal Gold beim CPOY gewonnen.

Jan Helge Petri hat mit seiner Reportage über Boxer in Ghana zwei Mal Gold beim CPOY gewonnen.

Zwei Mal Gold – Zehn Studierende bei CPOY ausgezeichnet

Gleich zehn hannoversche Fotostudierende sind beim diesjährigen „College Photographer of the Year“ ausgezeichnet worden. Jan Helge Petri hat mit seiner Reportage „Hoping for a lucky punch“ über Boxer in Ghana „Gold“ in der Kategorie „Sports Action“ und „International Picture Story“ gewonnen. Außerdem erhielt er „Silber“ in der Kategorie „Sports Feature“. „Silber“ erhielt auch Kaiser Ahmet in der Kategorie „Domestic Picture Story“. „Bronze“ gewann Francois Klein in der Kategorie „International Picture Story“, Malte Radtki, Viola Maiwald und Felix Burchard in der Kategorie „Multiamedia: Group Story or Essay – Standalone“ und Fritz Schumann und Mario Kaoru Mevy in der Kategorie „Multimedia: Documentary Shot“. Den „Award of Excellence“ erhielt Marcus Wiechmann in der Kategorie „Spot News“, „Interpretive Eye“ und „International Picture Story“, Barbara Haas in der Kategorie „Portrait“ und Francois Klein in der Kategorie „Interpretive Project“.

Insgesamt bewarben sich 550 Studierende aus 17 Ländern bei dem Wettbewerb. Die Jury sichtete fast 10.000 Fotos.

Foto: Jan Helge Petry

Foto: Jan Helge Petri