Foto: Agata Szymanska-Medina

Foto: Agata Szymanska-Medina

Preisträger*innen des Deutsch-Polnischen Tadeusz-Mazowiecki-Journalistenpreises

Die Journalistin Veronica Frenzel und die Fotostudentin der Hochschule Hannover Agata Szymanska-Medina gewinnen mit ihrer Visual Story „Alle für eine“ in der Multimedia Kategorie des Tadeusz-Mazowiecki-Journalistenpreises. Die Autorinnen zu ihrem Beitrag:

„Sie hatten Angst. Vor der Verurteilung, den Schuldzuweisungen. Sie taten es dennoch: Die Polinnen Natalia Broniarczyk und Justyna Wydrzyńska haben abgetrieben. Und im Untergrund ein Netzwerk aufgebaut, um Frauen zu helfen, denen es ähnlich geht wie ihnen. Polen hat eines der strengsten Abtreibungsgesetze Europas, Kirche und Regierung wollen es noch verschärfen. Zehntausende im Land protestieren dagegen. Natalia und Justyna führen nun eine Revolution gegen alte Tabus an: Als ´Abortion Dreamteam´ touren sie durch das gespaltene Land.“

Foto: Agata Szymanska-Medina

Foto: Agata Szymanska-Medina

„Alle für eine“ ist im SPIEGEL erschienen und kann hier angeschaut werden.

Zur Pressemitteilung des Tadeusz-Mazowiecki-Journalistenpreis

Zur Seite von Agata Szymanska-Medina