Auch die Arbeit von Viviana Rutsch über sexuellen Missbrauch und ungeklärte Todesfälle, im persönlichen und gesellschaftlichen Kontext ist unter den ausgezeichneten Arbeiten. Foto: Vivian Rutsch

Auch die Arbeit von Viviana Rutsch über sexuellen Missbrauch und ungeklärte Todesfälle, im persönlichen und gesellschaftlichen Kontext ist unter den ausgezeichneten Arbeiten. Foto: Vivian Rutsch

Neun Studierende beim BFF Förderpreises dabei

Der „Berufsverband Freie Fotografen und Filmgestalter e.V.“ (kurz „BFF“) unterstützt mit dem „Neuen BFF-Förderpreis“ 15 Studierende bei der Umsetzung von eingereichten Fotokonzepten. Acht der nun ausgewählten Fotokonzepte kommen dabei von neun Studierenden der Hochschule Hannover: Rafael Heygster, Vivian Rutsch, Jan Helge Petri, Ole Witt, Daniel Chatard, Malte Uchtmann, Timo Jaworr, Philipp Hannappel und Lukas Kreibig Sie erhalten jeweils 1.500 Euro für die Realisierung des eingereichten Fotoprojektes. Zudem werden sie bei der Umsetzung ihrer Projekte von Mentoren unterstützt, unter anderem durch zwei mehrtägige Workshops. Die besten zehn Arbeiten werden zudem beim Umweltfotofestival Horizonte Zingst 2019 ausgestellt und in einer Ausstellungstour präsentiert. Unter den Finalisten erhalten die drei herausragenden Ergebnisse eine zusätzliche Auszeichnung. Der „Neue BFF-Förderpreis“ wird vom Umweltfotofestival »horizonte zingst« und OLYMPUS unterstützt.

Zur Internetseite des BFF Förderpreises