Foto: Hosam Katan

Foto: Hosam Katan

Nachwuchsförderpreis des Felix Schoeller Photoaward 2017 geht an Hosam Katan

Der Fotostudent Hosam Katan hat den mit 5.000 Euro dotierten Nachwuchsförderpreis des Felix Schoeller Photoaward 2017 gewonnen. „Es fällt auf, dass die Qualität der Nachwuchsarbeiten insgesamt sehr nah dran ist an der der Profis. Das gilt besonders für die Arbeit von Hosam Katan“, formuliert Michael Dannenmann den Eindruck der Jury, die sich einstimmig für Katans Arbeit „Living with War“ entschied. „Der Fotograf dokumentiert das Leben der Bewohner von Aleppo während des syrischen Bürgerkriegs. Dabei ist Hosam Katan kein neutraler Beobachter. Sein Insiderblick offenbart gänzlich neue Perspektiven. Die Menschen werden mit Würde, Respekt und sogar mit Humor in den Ruinen ihrer Stadt dargestellt, sie sind zugleich Opfer und Helden.“
Foto: Hosam Katan

Foto: Hosam Katan

Katan wurde 1994 in Aleppo, Syrien, geboren, seit dem 17. Lebensjahr dokumentiert er die Entwicklung der syrischen Revolution. Er arbeitete freiberuflich für Reuters und den „stern“. Katan wurde von einem Heckenschützen angeschossen, überlebte und konnte aus Syrien fliehen. Heute lebt er in Hannover und ist Gaststudent am Studiengang Fotojournalismus und Dokumentarfotografie.  (sf)
Foto: Hosam Katan

Foto: Hosam Katan