Besucher auf dem Ausstelungsgelände des 4. Lumix Festivals 2014 in Hannover.
Foto: Philipp Sann / HS Hannover

Besucher auf dem Ausstelungsgelände des 4. Lumix Festivals 2014 in Hannover. Foto: Philipp Sann / HS Hannover

Lumix Festival 2020 – Wettbewerb startet heute

 

Vom 01. November 2019 bis zum 31. Januar 2020 können sich Bildautorinnen und Bildautoren, die nicht älter als 35 Jahre sind, um den mit 10.000 Euro dotierten Freelens Award, den mit 5.000 Euro dotierten Lumix Digital Storytelling Award sowie die Präsentation ihrer Arbeiten auf dem Lumix Festival 2020 in Hannover bewerben.

Mitglieder der beiden Jurys sind unter anderem:

Frauke Böger / Spiegel Online
Andrea Holzherr / Magnum Photos
Prof. Wilfried Köpke / Hochschule Hannover
Lois Lammerhuber / Edition Lammerhuber
Markus Matthes / Panasonic
Kay Meseberg / Arte
Søren Pagter / Danish School of Media and Journalism
Stefanie Rejzek / Freelens
Malin Schulz / Die Zeit
Barbara Stauss / Mare
Gilles Steinmann / Neue Zürcher Zeitung
Andreas Trampe / Stern

Neben dem Freelens Award und dem Lumix Digital Storytelling Award vergibt die Jury darüber hinaus den Lammerhuber Photography Award und den Preis der Umweltdruckerei Hannover. Alle Besucherinnen und Besucher des Festivals haben die Möglichkeit an der Abstimmung über den HAZ-Publikumspreis teilzunehmen.

Teilnehmen dürfen Arbeiten von einzelnen Bildautor*innen sowie Autor*innenteams. Die Arbeiten müssen nach dem 01. November 2017 entstanden sein. Alle Arbeiten müssen digital über die Website des Festivals eingereicht werden.

Florian Mueller (links) gewinnt den Freelens Award. Rechts steht Laudatorin Ruth Eichhorn. 6. LUMIX Festival fuer jungen Fotojournalismus 2018. Foto: Michael Matthey

Florian Mueller (links) gewinnt den Freelens Award. Rechts steht Laudatorin Ruth Eichhorn. 6. LUMIX Festival fuer jungen Fotojournalismus 2018. Foto: Michael Matthey

Für den Freelens Award ist pro Bewerber*in oder Bewerber*innenteam nur die Einreichung einer Bildstrecke in dieser Kategorie möglich. Die Arbeit muss mindestens 15 und darf maximal 30 Fotos umfassen. Gruppenarbeiten sind ausdrücklich ebenfalls zugelassen. Die Arbeiten dürfen schon veröffentlicht oder bei anderen Festivals ausgezeichnet worden sein, dies ist jedoch keinesfalls Voraussetzung.

Zum Digital Storytelling Award eingereicht werden können Slideshows, Multimediareportagen, Scrollytelling Stories und Web Dokumentationen sowie transmediale Storytelling-Konzepte im Sinne der Idee des Festivals, die als Webvideos, Multimedia-Reportagen, interaktive Slideshows, 360°-Videos und VR-Apps wie auch Instagram-Storys und YouTube-Serien umgesetzt sind, maßgeblich aus Fotografien oder Bewegtbildern bestehen und online abrufbar sind. Die Online-Dokumentation von transmedialen Projekten ist ebenfalls zulässig. Geschriebene oder gesprochene Texte müssen in Englisch oder Deutsch verfasst sein. Einreichungen müssen per Link abrufbar sein. Sollte dieser nicht öffentlich zugänglich sein, muss der Jury der Zugang über ein Passwort ermöglicht werden. Gruppenarbeiten sind zugelassen.

Ausführliche Teilnahmebedingungen unter

deutsch: https://fotofestival-hannover.de/bewerbung/teilnahmebedingungen.html
english: https://fotofestival-hannover.de/en/application/conditions-of-competition.html

 

Besucher schauen sich im BMW Center auf dem 4. Lumix Festival 2014 die Ausstellung von Fotograf Henning Bode "Die Kinder des King-Cotton" an. Foto: Philipp Sann / HS Hannover

Besucher schauen sich im BMW Center auf dem 4. Lumix Festival 2014 die Ausstellung von Fotograf Henning Bode „Die Kinder des King-Cotton“ an. Foto: Philipp Sann / HS Hannover

Das Lumix Festival 2020

Das LUMIX Festival für jungen Bildjournalismus präsentiert und reflektiert jungen, sozial engagierten Bildjournalismus des 21. Jahrhunderts, der sich aktiv mit politischen, kulturellen, sozialen, ökologischen und technologischen Prozessen auseinandersetzt.
Mit den Ausdrucksformen journalistischer, transmedialer Erzählformate richtet sich der Fokus auf aktuelle Perspektiven des Dokumentarischen und begreift diese als Medien der aktiven Teilhabe an globalen Debatten.

Wenn im kommenden Jahr vom 24. – 28. Juni zum siebten Mal das Lumix Festival für jungen Bildjournalismus in Hannover stattfindet, erwartet die Besucherinnen und Besucher wieder ein spannendes Programm mit Ausstellungen, Vorträgen, Portfoliosichtungen und Talks, die einen Einblick in die wachsende Bedeutung des Visual Storytelling in Print- und Onlinemedien geben. Dazu gehören unter anderem

– 60 von einer Fachjury ausgewählte Ausstellungen
– ein tägliches Vortragsprogramm renommierter Bildjournalistinnen und Bildjournalisten
– Portfoliosichtungen mit internationalen Fachleuten aus Bildagenturen, Redaktionen und Werbeagenturen
– Publikumsführungen durch die Ausstellungen
– ein Containerdorf auf der Expo Plaza mit Vertreterinnen und Vertretern internationaler Festivals, Fotostudiengängen, Kollektiven und Start-ups
– die Präsentationen von ganz unterschiedlichen Unternehmen der Fotoindustrie im Rahmen der Technikschau
– eine von einer internationalen Gastkuratorin entwickelte Ausstellung, die den Blick auf aktuelle Tendenzen des bildjournalistischen Erzählens und zukünftige Perspektiven des Dokumentarischen richtet, sowie
– ein Forum zur Auseinandersetzung mit neuen digitalen Erzählformen.

Weitere Informationen unter:

deutsch: https://fotofestival-hannover.de/
english: https://fotofestival-hannover.de/en.html