Foto: Raimund Zakowski

Foto: Raimund Zakowski

Knut Volkmar Giebel im Ruhestand

Knut Volkmar Giebel ist am 1. März in den Ruhestand gegangen. Seit 1986 war er Lehrbeauftragter und seit 1988 als Dozent für künstlerische Entwürfe/Fotografie an der Hochschule Hannover tätig.
Er unterrichtete in Hannover, Hamburg, Braunschweig und am Bauhaus Dessau, Experimentelle Fotografie, Portraitfotografie, Inszenierte Fotografie, Fotografie als Kunst und Studiopraxis.
1986 Gründung das „Fotofazit“ Forum für Fotografie und 1998 Gründung der Studienrichtung Fotografie an der Fachhochschule Hannover.
In seiner Zeit als Dozent initiierte und koordinierte er unter anderem die Fotoprojekte und Ausstellungen:
Explografie/die Kunst der Methode – Grün ist es im Licht – Nach Neuem Trachten – writers in exile – Häusliche Gewalt/Fotografie als Aufklärung – Lichtbildnisse/das Portrait in der Fotografie –
-Der Blick nach Berlin – Fotografie im Norddreieck – und Sand im Sucher/das Wattenmeer, zu denen auch jeweils Kataloge erschienen sind.
Knut Volkmar Giebel absolvierte eine Lehre zum Werbefotografen. Nachdem er zwei Jahre lang als Studioleiter tätig war, arbeitete er als Pressefotograf und studierte von 1974 bis 1983
an der Gesamthochschule Kassel, Freie Kunst und Grafik Design mit dem Studienschwerpunkt Fotografie bei Floris M. Neusüss sowie an der „Freien Hochschule“ von Joseph Beuys.
Im Verlauf seines Studiums Mitarbeit im „Fotoforum Kassel“ außerdem Ausstellungen und Mitarbeit bei den fotoworkshops zur Documenta 6.
Er ist Mitglied im Deutschen Werkbund, im Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler
und in der Deutschen Gesellschaft für Photographie.