Foto: Jonas Wresch

Foto: Jonas Wresch

Jonas Wresch gewinnt Mark Grosset Prize

(Foto: Jonas Wresch)

Beim diesjährigen Mark Grosset Prize, der vom französischen Fotofestival PROMENADES PHOTOGRAPHIQUES in Vendôme vergeben wird, hat der hannoversche Student Jonas Wresch die Auszeichnung in der Kategorie Journalismus mit seiner Bachelorarbeit „Toribio“ gewonnen.

In seiner Arbeit geht es um den Widerstand der Bewohner des Dorfes Toribio, in dem der kolumbianische Bürgerkrieg seit vielen Jahren besonders heftig tobt. Jonas Wresch´s Arbeit wurde schon in der Zeitschrift Geo veröffentlicht und ist im Rahmen der Bachelor-Ausstellung in der Galerie GAF in Hannover vom 2. bis 12. Juli zu sehen.

Bei dem Mark Grosset Prize handelt es sich um einen Einladungswettbewerb. Rund 20 Hochschulen aus der ganzen Welt können jweils in zwei Kategorien einen Studierenden benennen. Der Mark Grosset Prize wurde im Laufe seiner achtjährigen Geschichte jetzt zum fünften Mal von einem Studierenden der Hochschule Hannover gewonnen. (rn/sf)

Zum Internetauftritt von Jonas Wresch