Internationale Klasse

Andrea Gjestvang im Gespräch mit Studierenden der Internationalen Klasse . Foto: Jan Philipp Eberstein

Fotojournalismus und Dokumentarfotografie Internationale Klasse

Die Hochschule Hannover ist momentan die einzige Einrichtung in Deutschland, die einen Studiengang mit dem Fokus auf Fotojournalismus und Dokumentarfotografie anbietet. In einer inspirierenden Umgebung lernen unsere Studierenden die verschiedenen Aspekte des visuellen Erzählens und dokumentarischen Fotografierens in Theorie und Praxis kennen.

Um die Internationalisierung zu fördern und den Austausch mit post-sekundären Institutionen inner- und außerhalb Europas zu stärken, wurde im März 2017 als Ergänzung zum Bachelor-Programm eine Internationale Klasse ins Leben gerufen.

Die Internationale Klasse ist in das bestehende Curriculum des Studiengangs „Fotojournalismus und Dokumentarfotografie“ integriert und wird vollständig auf Englisch unterrichtet. In diesem einsemestrigen Programm lernen die Studierenden, wie sie Themen und Inhalte für das gesamte Spektrum journalistischer Publikationen visualisieren. Die Kurse werden von den Lehrenden des Studiengangs sowie von international renommierten Fotografen und Fachleuten, wie beispielsweise Andrea Gjestvang, Mads Nissen und Dominic Nahr abgehalten.

Studierende, die sich für die Internationale Klasse bewerben möchten, sollten ein ausgeprägtes Interesse an der speziellen Ausrichtung des Studiengangs „Fotojournalismus und Dokumentarfotografie“ und bereits Erfahrungen in diesem Bereich gesammelt haben. Erwartet werden ein aussagekräftiges Portfolio und gute Englischkenntnisse (mindestens level B2/CEFR).

Die Internationale Klasse richtet sich in erster Linie an Studierende unserer internationalen Partnerschulen aber auch fortgeschrittene Bachelor-Studierende können sich bewerben.

Weitere Informationen finden sich hier: Magazine „International Class“ (PDF)

 

Basic Facts

  • Einsemestriges Programm, Anfang März bis Juli (Sommersemester)
  • Vollzeit-Studium (16 SWS), 30 CR
  • Unterrichtssprache ist Englisch
  • Bachelor-Niveau
  • 350 € Semesterbeitrag
  • Bewerbungsfrist jeweils zum 15. September für das folgende Jahr
  • Jährlich werden 16 internationale Studenten zur Internationalen Klasse zugelassen


Bildschirmfoto 2017-06-21 um 10.35.24

Infrastruktur und Ausrüstung

Die Studierenden des Studiengangs „Fotojournalismus und Dokumentarfotografie“ werden von einem Team aus Professoren, Lehrbeauftragten und Laborassistenten angeleitet und unterstützt. Sie haben Zugang zu einer zeitgemäßen technischen Ausstattung, einem Fotostudio und einer Dunkelkammer, voll ausgestatteten Computer- und Druckerräumen sowie professioneller digitaler und analoger Kameratechnik.

 

Voraussetzungen

  • Englischkenntnisse (mindestens B2 Level/CEFR)
  • Immatrikulationsbescheinigung einer Hochschule (Bachelor)
  • Krankenversicherung

 

Bewerbung

Bewerbungsschluss für die Internationale Klasse 2018 (Februar bis Juli 2018) ist der 15. September 2017.

Bitte sende die folgenden Dokumente per E-Mail an: international@fotostudenten.de

  1. Ein digitales Portfolio von früheren Arbeiten (2-3 Geschichten / Serien, jede Geschichte / Serie sollte aus 12 bis 15 Fotos bestehen).
  2. Ein Motivationsschreiben (500 Wörter), in dem Du begründest, warum Du an der Internationalen Klasse teilnehmen möchtest.
  3. Ein Empfehlungsschreiben und vorzugsweise weitere Referenzen, falls vorhanden.
  4. Einen vollständigen Lebenslauf

Bewerbungsprozess

Nach Einsendung Deiner digitalen Bewerbung erhältst Du eine E-Mail mit detaillierten Anweisungen zum weiteren Bewerbungsprozess (Du wirst gebeten, weitere Dokumente einzusenden, wie offizielle Zeugnisse, Ergebnisse des Sprachtests, etc.).

Etwa 2-3 Wochen nach Ende der Bewerbungsfrist, erhältst Du entweder eine Ablehnung oder eine Teilnahmebestätigung per E-Mail. Wenn Du eine formelles Zulassungsschreiben neben der E-Mail-Bestätigung benötigst, informiere uns bitte.

Prof. Dr. Karen Fromm mit Studierenden. Foto: Christoph Enke

 

Vollzeit-Stipendium für Studierende aus Nicht-EU-Ländern

Ausländische Studierende, die sich für die Internationale Klasse bewerben, können sich parallel für ein Vollzeitstipendium für 6 Monate bewerben. Dieses Stipendium ist mit 650 Euro monatlich dotiert und richtet sich vorrangig an Studierende aus sogenannten ‚developing countries’, die an ausländischen Partnerhochschulen oder ausländischen Hochschulen studieren, mit denen Partnerschaftsabkommen durchgeführt werden bzw. geplant sind.

Die Bewerbung für das Stipendium muss parallel zur Bewerbung für die Internationale Klasse abgegeben werden. Zusätzlich zu den normalen Bewerbungsunterlagen ist ein maximal einseitiges Schreiben einzureichen, das die besondere Förderungswürdigkeit der/des Studierenden belegt. Neben der fachlichen Qualifikation entscheiden insbesondere soziale Gründe über die Vergabe des Stipendiums.

Bewerbungen an: international@fotostudenten.de

Partner Institutionen

  • Belfast School of Art at Ulster University (Erasmus)
  • Danish School of Media and Journalism, Aarhus (Erasmus)
  • Institut d’Estudis Fotogràfics de Catalunya, Barcelona (Memorandum of Understanding)
  • National Research Tomsk State University (Memorandum of Understanding)
  • Pathshala South Asian Media Institute, Dhaka (Memorandum of Understanding)
  • Royal Academy of Art, The Hague (Erasmus)

 

Kontakt

Hochschule Hannover
Fakultät III – Medien, Information und Design
Fotojournalismus und Dokumentarfotografie
Expo Plaza 2
30539 Hannover
international@fotostudenten.de

 

Comments are closed.