Home | Portfolios | Patrice Kunte | Simson - ein Zweirad als Kult





Simson - ein Zweirad als Kult

Mitte der achtziger Jahre verließen täglich rund 800 Mopeds das Simson-Fabrikgelände in Suhl und machten die Marke zum europäischen Marktführer. Auf den Topseller „Schwalbe“ musste man durch Rohstoff-Engpässe in der DDR bis zu acht Jahre warten. Über fünf Millionen kleiner Zweitakt-Motorräder hatten die Montagehallen seit 1955 verlassen. Nach der Wiedervereinigung sanken die Absatzzahlen drastisch, was 2002, trotz mehrfacher Rettungsversuche, zur Zwangsversteigerung und dem Aus der Simson-Zweirad GmbH führte.  

Mit dem Ende der Simson Zweirad GmbH wurde ein Kult geboren. „Schwalbe“, „Habicht“, „Star“ und „S50“ heißen die beliebtesten Baureihen im Retrolook und die „Schwalbe“ ist die populärste davon. Heute findet man zunehmend mehr Liebhaber des Ost-Mopeds in Deutschland. Über 4,7 Millionen Einträge findet die Internet-Suchmaschine Google unter dem Begriff „Simson“. Die geringen Anschaffungskosten, die Robustheit und Reparierbarkeit machen das Moped beliebt bei jung und alt. Die Zweiräder werden aufgekauft, restauriert, getuned, gesammelt, verkauft oder einfach nur gefahren. Auf Grund der hohen Beliebtheit sind die Ersatzteile der 3,6PSer gefragter denn je. Die Meyer Zweiradtechnik Ahnatal GmbH hat heute die Fertigungsrechte für die begehrten Ersatzteile, diese werden von Suhl und Kassel aus deutschlandweit an Händler geliefert.

Die Ostalgie hält Einzug in Deutschland und reißt immer mehr Menschen in ihren Bann. Das erklärt auch die große Nachfrage an Schwalbe & Co. bei den Gebrauchtteile-Händlern in Westdeutschland. Plattformen für die Liebhaber bieten das Internet, sowie die zahlreichen Simson-Clubs, -Vereine und -Stammtischrunden. Jedes Jahr finden sich die Simson-Liebhaber auf zahlreichen Treffen zusammen, um ihr Zweirad zu feiern, Rennen auszutragen, Rundfahrten zu machen und um die Schätzchen anderer zu bestaunen.

Das Interesse an Schwalbe und Co. nimmt nicht ab, denn je älter die Zweiräder sind, desto beliebter werden sie.