Foto: Werner, Hansen und Stolzenwald

Foto: Werner, Hansen und Stolzenwald

„Heiter bis Wolkig“ in Leipzig zu sehen

Ab dem kommenden Donnerstag ist im GRASSI Museum für Völkerkunde in Leipzig ein Teil der Abschlussarbeit „Heiter bis Wolkig“ der ehemaligen Fotostudierenden Christian Werner, Sven Stolzenwald und David C. Hansen zu sehen. Unter dem Titel „The German Dream“ stellen mehrere Künstler ihre Arbeiten aus. „The German Dream – das ist die ethnologische Untersuchung der Wünsche, Rituale und Zukunftsträume einer Gemeinschaft, in der heute auch viele Mitglieder nach einer Alternative für Deutschland suchen“, heißt es in der Vorankündigung des Museums. Entlang der Utopien und Ütopien, der großen und kleinen Zukunftsträume, präsentiere die Ausstellung die ersten Ergebnisse einer Feldforschungsreise quer durch die materiellen Zeugnisse, Eigenarten und Imaginationswelten der im Völkerkundemuseum oft vergessenen Gemeinschaft „der Deutschen“. Die Ausstellung ist bis zum 11.08.2019 zu sehen.

Zur Internetseite des GRASSI Museum