150305_cnn_1aus800_Mario-Wezel

Drei Fotostudenten für CNN Journalist Award 2015 nominiert

(Foto: Mario Wezel)

Gleich drei Fotostudierende der Hochschule Hannover sind in diesem Jahr in der Kategorie Foto für den CNN Journalist Award nominiert.

Mario Wezel wurde für seine in der Wochenzeitung Christ und Welt erschienene Reportage „Eins von 800″ über das Leben der sechsjährigen Emmy, die mit dem Down Syndrom geboren wurde, nominiert.

Die Fotoreportage „Schatten über dem neuen Burma“ von Julius Schrank thematisiert das Leben in Burma nach dem Ende der Militärregierung. Seine Arbeit wurde in der NZZ veröffentlicht und gewann im vergangenen Jahr den World Press Photo Award in der Kategorie Daily Life.

 

150305_cnn_Burma_Julis-Schrank

Foto: Julius Schrank

Die in der ver.di Publik veröffentlichte Arbeit  „Häuser ohne Menschen und Menschen ohne Häuser“  von Jelca Kollatsch, handelt von den Auswirkungen der Finanzkrise in Südspanien und dem Widerstand dagegen.

 

150305_cnn_Andalusien_Jelca-Kollatsch

Foto: Jelca Kollatsch

Der Preis zeichnet jährlich veröffentlichte Arbeiten junger Journalisten bis 34 Jahre aus. Vergeben wird der Preis in den Kategorien Print, TV, Radio, Online und Foto. Die Gewinner werden am 24. März in London bekannt gegeben.

Im vergangenen Jahr hat mit Christian Werner schon einmal ein Fotostudent aus Hannover die Auszeichnung „CNN Journalist of the Year“ gewonnen. (jk/dh)

 

Zur Internetseite des CNN Journalist Award
Zur Internetseite von Julius Schrank
Zur Internetseite von Mario Wezel
Zur Internetseite von Jelca Kollatsch