004

Bootcamp | Suhwa Lee

Seit 1997 gibt es das Bootcamp Chungryong und bis 2013 wurden über 102.000 Schüler in dieses Bootcamp geschickt, welches von südkoreanischen Eltern gerne als Unterstützung für ihre Erziehung genutzt wird. Die Schüler sind zwischen 10 und 19 Jahren und verbringen meist 6 bis 15 Tage ihrer Ferien in dem Camp, wo sie über 10 Stunden pro Tag trainieren müssen. Die Trainings sind physisch wie auch psychologisch sehr anstrengend – die Trainer drillen ihre Teilnehmer konstant. Einige der Kinder sind freiwillig im Camp, jedoch werden die meisten von ihren Eltern geschickt. Das Camp hat sich zum Ziel gesetzt, den Schülern mehr Disziplin beizubringen, ihre physische und psychologische Stärken zu verbessern. Ihnen soll Geduld bei schlechten und harten Situationen, Dank und Liebe ihren Eltern gegenüber, Selbstvertrauen, Mut und Tapferkeit beigebracht werden. Normalerweise sitzen südkoreanische Kinder sehr viel vor dem Computer. Und auch in Schulen wird ihnen Teamwork nicht verstärkt vermittelt. Nahezu alle Eltern hoffen, dass ihre Kinder nach dem Camp das Erlernte auch umsetzen.



Über die Autorin

Suhwa Lee
+4917672761031