Florian Müller

Bachelorarbeiten 2015|1 werden in der GAF ausgestellt

(Foto: Florian Müller)

In diesem Jahr zeigt die Galerie für Fotografie (GAF) zum ersten Mal die Abschlussarbeiten des Studienganges Fotojournalismus und Dokumentarfotografie der Hochschule Hannover. Zweimal im Jahr präsentieren die Bachelor-Absolventen zukünftig ihre Abschlüsse in der GAF. „Damit sollen die Bachelor-Arbeiten eines Studiengangs, der auf seinem Gebiet zu den besten der Welt zählt, auch der hannoverschen Öffentlichkeit gezeigt werden,“ erklärt Rolf Nobel.

Die Eröffnung findet am Mittwoch, den 21. Januar 2015, um 19 Uhr statt.

 

Florian Müller

Foto: Florian Müller

Florian Müllers in Schwarzweiß fotografierte Arbeit »The Candy Crush Project« zeigt Fetischisten: Menschen, die sich als Hunde oder Pferde verkleiden, sich gefesselt an die Decke hängen oder komplett in Verpackungsfolie einwickeln lassen.

 

Gabriel Poblete Young

Foto: Gabriel Poblete Young

Gabriel Poblete Youngs Reportage ist der Wasserproblematik in der peruanischen Hauptstadt Lima gewidmet, in der es niemals regnet.

 

Verena Müller

Foto: Verena Müller

Die Studentin Verena Müller stellt in ihrer Arbeit Milena vor, ein 16-jähriges Mädchen mit Down-Sydnrom. In Deutschland werden über 90 Prozent der Kinder mit Down-Syndrom abgetrieben.

 

Karoline Tiesler

Foto: Karoline Tiesler

Die Arbeit »zzZz« ist von Karoline Tiesler und handelt vom Schlafen. In ihrer Arbeit erforscht sie Absurdes, wendet sich an die Wissenschaft, stellt persönliche Fragen und sammelt Zeugnisse des Schlafes.

 

Marius Maasewerd

Foto: Marius Maasewerd

»Zeit und Zufall« ist der Titel von Marius Maasewerds Arbeit, die in sequenziellen Kurzgeschichten des Alltags flüchtige Momente festalten möchte. Mit dem Blick auf den eigenen Raum wird der Versuch zu einer neuen Erzählweise gewagt.

 

Natalie Becker

Foto: Natalie Becker

Natalie Becker zeigt auf einer Website Multimedia-Portraits von Menschen, die in dem Biosphärenreservat Schwäbische Alb leben und arbeiten.

 

Kien Hoang-Le

Foto: Kien Hoang-Le

Kiên Hoàng Lê hat ein Fotobuch gemacht, das Einblick in eine heterogene Gruppe aus Künstlern, Musikern, Crossdressern und Transgender gibt, die in der Bar „Suna no shiro“ in Tokio zusammenkommen.

 

Nick Neufeld

Foto: Nick Neufeld

Nick Neufeld fotografiert Mixed Martial Arts – kurz MMA. Das sind Kämpfe, die oftmals blutig sind und in einem achteckigen Käfig ausgetragen werden.

 

Jens Gyarmaty

Foto: Jens Gyarmaty

Mensch Cyberspace. Für die Arbeit „leaving surface“ bewegt sich Jens Gyarmaty durch die virtuellen Räume von Computerspielen.

 

Lisa Morgenstern

Foto: Lisa Morgenstern

Lisa Morgenstern hat die schwarzen Immigranten fotografiert, die Tag für Tag und bei jedem Wetter im Görlitzer Park in Berlin herumhängen und auf Kundschaft warten. Sie haben sich dort einen Lebensraum geschaffen, der für sie mehr bedeutet als nur ein guter Platz zum Dealen mit Drogen.

Simon Peters Arbeit »Three – Berlin« ist ein Stadtportrait Berlins, mit Fokus auf die dort lebenden Menschen. Der Kern des Projekts ist die Serie »Contact«. In der Berliner U-Bahn hat er Menschen beim ersten Augenkontakt fotografiert. (rn/jk/cg)

 

Öffnungszeiten: 22. Januar bis 4. Februar 2015, täglich von 10.00 bis 19.00 Uhr, der Eintritt ist frei
Ort: Galerie GAF, Eisfabrik, Seilerstraße 15d, 30159 Hannover

Zur Internetseite der GAF