Hambacher Forst, Baumbesetzerin in ihrem Baumhaus. Foto: Florian Manz

Hambacher Forst, Baumbesetzerin in ihrem Baumhaus. Foto: Florian Manz

Bachelor-Ausstellung „Dreizehnzeigen“ ab Dienstag in der GAF

Die Bachelorausstellung 2019|2 zeigt die dreizehn Abschlussarbeiten aus diesem Semester in unterschiedlichen Erzählformen: Dokumentarfilme, Fotobücher, dokumentarische Serien und Reportagen. In ihrer Vielfältigkeit und Bandbreite haben alle Projekte eine Gemeinsamkeit: sie erzählen eine Geschichte, die eng mit dem Menschen und dessen Lebensweise verbunden ist.

Cora Sundmacher beschäftigt sich in ihrer Abschlussarbeit mit dem Alltag der Patient*innen in der Psychiatrie Wunstorf. Mit ihrer Arbeit möchte sie der Stigmatisierung und Tabuisierung von psychischer Krankheit und Psychiatrien entgegenwirken.

Langeweile, ausharren und sich die Zeit vertreiben bis etwas passiert sind Alltäglichkeiten auf der Akutstation 10.1 in der Psychiatrie Wunstorf. Manchmal sitzen Patient*innen stundenlang herum ohne etwas zu tun. Foto: Cora Sundmacher

Langeweile, ausharren und sich die Zeit vertreiben bis etwas passiert sind Alltäglichkeiten auf der Akutstation 10.1 in der Psychiatrie Wunstorf. Manchmal sitzen Patient*innen stundenlang herum ohne etwas zu tun. Foto: Cora Sundmacher

Marcel Wogram’s Abschlussarbeit »The Days Of The Crayfish« setzt sich mit einer Identitätssuche im Bundesland Bayern auseinander und findet seinen Fokus zwischen langjähriger Tradition und aktuellem Fortschritt.

In ihrem Dokumentarfilm »Barcelona – Madrid« begleitet Claudia Levetzow vier Katalanen auf eine Demonstration nach Madrid, auf der sie sich für die Freilassung der katalanischen Politiker und Aktivisten einsetzen wollen, die wegen Rebellion, Aufruhr und Veruntreuung öffentlicher Gelder angeklagt werden.

»Nicht Aufhören« lautet der Titel von Fabian Mondls Arbeit über die zweite Lebenshälfte in Deutschland. Ein spannender Einblick in das Leben von Menschen im Rentenalter und ihrem Drang nach Beschäftigung. Ein Thema zu einem aktuellen Diskurs.

Karl-Heinz H. zu Besuch bei Frau K. in einer Senioreneinrichtung in Freiburg i.Brsg. Karl-Heinz H. hat die gesetzliche Betreuung von Frau K. übernommen und besucht sie regelmäßig. Foto: Fabian Mondl

Karl-Heinz H. zu Besuch bei Frau K. in einer Senioreneinrichtung in Freiburg i.Brsg. Karl-Heinz H. hat die gesetzliche Betreuung von Frau K. übernommen und besucht sie regelmäßig. Foto: Fabian Mondl

In seiner Portraitserie »Großer Sport!« zeigt Jan Helge Petri individuelle Hobby-Sportler, die sehr unterschiedlich sind, aber eines verbindet: die Liebe zu ihrer Sportart.

Ein Feuer während einer Rastafari Grounation in Downtown Kingston.  Es steht symbolisch für "Burn Down Babylon" - Eine Systemkritik. Foto: China Hopson

Ein Feuer während einer Rastafari Grounation in Downtown Kingston.
Es steht symbolisch für „Burn Down Babylon“ – Eine Systemkritik. Foto: China Hopson

Die Arbeit »Heartbeat of a Mango Tree« von China Hopson setzt sich mit dem Schicksal von Reggae-Veteranen auf Jamaika auseinander und zeigt in Form von Portraits und essayistischen Aufnahmen ihre persönliche Sicht auf das Land, dessen Musik im November 2018 von UNESCO zum immateriellen Weltkulturerbe erklärt wurde.

View from the Marrowbone millennium Park above Ardoyne, North Belfast. Foto: Florian Thoss

View from the Marrowbone millennium Park above Ardoyne, North Belfast. Foto: Florian Thoss

Florian Thoss setzt sich in seiner Arbeit »éadóchas« mit Nordirlands steigender Suizidrate auseinander. Dabei fokussierte er sich dabei auf den Stadtbezirk North Belfast.

Eine Szene in dem Club Waagenbau an der Sternbrücke, waehrend der Party "Wach im Bau" am 15.03.2019 in Hamburg. Foto: Niklas Grapatin

Eine Szene in dem Club Waagenbau an der Sternbrücke, waehrend der Party „Wach im Bau“ am 15.03.2019 in Hamburg. Foto: Niklas Grapatin

In der Nacht fotografierte Niklas Grapatin unter der Sternbrücke in Hamburg. Hier ist eine Parallelwelt entstanden, wie sie in der Stadt kaum noch zu finden ist. Ein Ort der Realitätsflucht und Unberechenbarkeit, der vor dem Untergang steht. Wie sieht ein Ort, der normalerweise mit Menschen überfüllt ist, ohne diese aus?

Die Arbeit „»Insel der Stille« beschäftigt sich mit der Suche nach eigener Identität und führt Kateryna Kostyrko in leerstehende Freibäder während der Winterpause. Eine andere Sicht auf den bekanntesten öffentlichen Ort im Sommer mit einem Hauch Melancholie und Sehnsucht.

Foto: Paul Lehr

Foto: Paul Lehr

Die Abschlussarbeit »in bloom« von Paul Lehr ist eine fotografische Annäherung an unterschiedliche Männlichkeitsideale im Kontext des senegalesischen Ringens in Dakar. Sie wirft Fragen im Hinblick auf Körperlichkeit, Inszenierung und Intimität auf.

Europa, Deutschland, NRW, Buir, Hambacher Forst, Baumbesetzer beim Frühstück Foto: Florian Manz

Europa, Deutschland, NRW, Buir, Hambacher Forst, Baumbesetzer beim Frühstück Foto: Florian Manz

Florian Manz begleitet in seinem Film die junge Frau Hazel, die im Hambacher Forst einen Baum besetzt und für den Erhalt unserer Natur kämpft.

Das Fotobuch »Still Here« von Vivian Rutsch erzählt auf persönliche Weise von den ungeklärten Todesfällen und sexuellem Missbrauch in ihrer Familie.

Foto: Vivian Rutsch

Foto: Vivian Rutsch

In seiner Arbeit »Paradies« versucht Lukas Kreibig das dunkle Kapitel seiner Jugend als Schulverweigerer aufzuarbeiten. Er geht nach Jahren des Verdrängens zu den Orten und Geschehnissen dieser Episode. In diesem Prozess der Konfrontation kombiniert er emotionale und abstrakte Fotografie mit alten Dokumenten und Bildern und lässt uns tief in die innere Gefühlswelt dieser für ihn schwierigen Zeit blicken.

Eröffnet wird die Ausstellung am 25, Juni um 19 Uhr in der Galerie für Fotografie. Anschließend ist sie täglich bis zum 7. Juli von 12 Uhr bis 18 Uhr zusehen.
Ort: Galerie für Fotografie (GAF), Eisfabrik, Seilerstraße 15d, 30171 Hannover

Die Präsentationen der Abschlussarbeiten sind öffentlich:

Datum: Montag, 24.06.2019
Ort: Hörsaal, Expo Plaza 2, Hannover
10:00-10:30 Florian Manz
10:30-11:00 Niklas Grapatin
11:00-11:30 Fabian Mondl
11:30-11:45 Pause
11:45-12:15 China Hopson
12:15-12:45 Jan Helge Petri
12:45-13:45 Pause
13:45-14:15 Kateryna Kostyrko
14:15-14:45 Lukas Kreibig
14:45-15:00 Pause
15:00-15:30 Paul Lehr
15:30-16:00 Florian Thoß

Dienstag, 25.06.2019
9:30-10:00 Marcel Wogram
10:00-10:30 Cora Sundmacher
10:30-10:45 Pause
10:45-11:15 Claudia Levetzow
11:15-11:45 Vivian Rutsch
11:45-13:15 Pause
13:15-16:15 Kolloquien in der GAF
im Anschluss Notendiskussion
19:00 Vernissage in der GAF