Foto: Helena Manhartsberger

Foto: Helena Manhartsberger

Aarhaus, Paris und Hannover: Projekt „Jugend in Europa“

In Kooperation mit der Danish School of Media and Journalism in Aarhus und Magnum/SPEOS in Paris wird im laufenden Semester das Projekt „Jugend in Europa“ realisiert. Hierfür werden insgesamt 24 Studierende der drei Hochschulen eigene fotografische Projekte umsetzen, die die Frage nach der aktuellen Situation von Jugendlichen in Europa aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachten. Die Idee für diese Kooperation entstand während des International Study Camps, zu dem während des Lumix-Festivals im letzten Sommer neun internationale Fotografiestudiengänge eingeladen waren. Ziel des gemeinsamen Projekts ist es, den internationalen Austausch zu intensivieren. 

Zum Auftakt fand am Wochenende das erste Treffen mit Studierenden der drei Schulen in Hannover statt. Das Motto „Youth is a state of mind“ bot eine überaus angenehme Atmosphäre für einen intensiven und angeregten Austausch. Es wurden Projektideen vorgestellt, verschiedene Ansätze zum Thema diskutiert und gemeinsam Konzepte erarbeitet.

Passend zum Thema „Jugend“ stellten die norwegischen Fotografen Lars Andreas Ellingsgard Øverli und Martin Slottemo Lyngstad ihr Langzeit - Projekt „Stories of youth – a portrait of a generation“ im Goethe-Exil vor. http://www.paragonfeatures.no/english Foto: Helena Manhartsberger

Passend zum Thema „Jugend“ stellten die norwegischen Fotografen Lars Andreas Ellingsgard Øverli und Martin Slottemo Lyngstad ihr Langzeitprojekt „Stories of youth – a portrait of a generation“ im Goethe-Exil vor. Foto: Helena Manhartsberger

Bis zum nächsten Treffen im Juni sollen die unterschiedlichen Ideen fotografisch umgesetzt werden. Neben Dänemark, Frankreich und Deutschland sind Projekte in Spanien, Italien, Österreich, Belgien, Polen und Belarus geplant. Zur Präsentation der Ergebnisse findet 2018 eine Ausstellung in Aachen statt.

Das Projekt wird von Mads Greve aus Aarhus, Andrea Holzherr und Thomas Dworzak von Magnum Photos, sowie von Prof. Dr. Karen Fromm aus dem Studiengang Fotojournalismus und Dokumentarfotografie der Hochschule Hannover betreut. (Helena Manhartsberger/SF)